​-

Cap Verden - SAL - Reisebericht

Jetzt sind wir schon 1 Woche retour, und wir schwärmen immer noch... Es war ein toller Urlaub wo wir total entspannen konnten. 

Entspannung für meinen Göttergatten bedeutet in der prallen Sonne (er ist zum Glück ein dunkler Typ) brutzeln, dösen, Leute beobachten, essen, trinken und sich nur bewegen wenn man(n) sich auf der Liege umdreht ;)

Entspannung für mich bedeutet im Schatten liegen (wobei ich extrem braun geworden bin), Leute beobachten, den Animateuren und den Gästen beim tanzen zuschauen  (-->Fremdschämen bei den Gästen) und LESEN, LESEN, LESEN!!!
Ich hab mir Ende letzten Jahres einen Kindle gekauft und bin voll zufrieden. Natürlich kauf ich noch "Papierbücher" aber für den Urlaub ist er ideal. Zum Glück hab ich viele Bücher geladen, da wir im Hotel kein Internet (!!) hatten. Insgesamt hab ich in den 12 Tagen 13 Bücher gelesen. 

Da wir über Lissabon geflogen sind, haben wir gleich ein Wochenende dort verbracht. Weiter gings dann noch 3,5 Std. 

Die Kapverdischen Inseln liegen im Atlantik in der Höhe vom Senegal. Es gibt 15 Inseln wovon 9 bewohnt sind.

Unser Hotel - Hotel Crioula - war recht schön. Wir haben uns einen Bungalow genommen der ganz ok war. Wir hatten AI und hätten den ganzen Tag essen können :S Da viele Italiener dort waren, gab es viel Pasta (total lecker) und viel Fisch. 

Die Poollandschaft war ein Traum. Es gab genug Schattenplätze, man muss nicht in aller Früh aufstehen und Liegen reservieren, der Pool war groß, es war überall Sand aufgeschüttet, die Animateure (Brasilianer, Einheimische, Franzosen, Italiener) waren total nett.

Direkt vor der Tür war der breite kilometerlange Sandstrand. Ein großer Nachteil war, dass es kaum Schattenplätze am Strand gab. Und ich kann nicht in der prallen Sonne liegen. Somit sind wir beim Pool gelegen und sind öfters am Tag zum Strand gebummelt.

Abends gab es immer Live Musik und die Club Show (die waren echt toll!).

Wir haben einen geführten Ausflug gemacht. Die Insel ist ja nicht sehr groß und es gibt auch nur 1 Hauptstrasse (!)

Die Souvenirs sind im Verhältnis teuer. Klar wollen sie einen übers Ohr hauen, aber man kann mit ihnen diskutieren und handeln.

Die Strände sind ein TRAUM!!!!!!

Die Leute sind freundlich. Man merkt aber, dass es ihnen auf die Nerven geht fotografiert zu werden. Natürlich hab ichs auch gemacht, aber ich versuchte es nicht so offensichtlich zu machen (klar, die NIKON ist ja auch sooo klein *grins*)

Wir haben uns auch noch ein Auto (Pick-up) für einen Tag gemietet und sind nochmals alles in Ruhe abgefahren. Es war wirklich toll. Wir sind auch länger an den Stränden geblieben. Der eine Strand ist nur für Kite Surfer und der andere - einfach nur wow... da waren auch keine Leute, da man nur mit dem Auto oder durch einen langen Strandspaziergang hinkommt. 

Unser Fazit --> Einfach ein Traumurlaub! Eher wenig Touristen, Afrikanisches Flair und Traumstrände!

Hier ein paar Impressionen:




 














Salinen

Salinen











Mini Tornado !!













Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen