​-

Philadelphia Torte mit Ananas und Amarettokeks


Schon länger wollte ich eine Philadelphia Torte machen - die Frage war nur: wieder eine Gebackene, also ein Cheesecake oder mal ein neuer Versuch mit Gelatine. Es wurde eine kalte Torte :)

Normalerweise mag ich Torten wo man Gelatine verwendet nicht so. Nicht weil es mir nicht schmeckt, sondern ich hab immer Angst dass die Gelatine klumpt.

Aber es hat super funktioniert :)

Ihr braucht folgende Zutaten:

150 g Biskotten
  75 g flüssige Butter
3 Pkg Philadelphia à 175 g
250 g Joghurt
  50 g Zucker
2 Pkg Gelatine Pulver (oder 8 Blätter)
1 Dose Ananas
            Amarettokekse

Zuerst die Biskotten in einen Beutel geben und kleinbröseln. Die Biskottenstücke mit der flüssigen Butter verwengen und den Boden einer Springform damit auslegen.

Philadelphia, Joghurt und Zucker gut vermengen.

Gelatine nach Packungsangabe vorbereiten und unter die Creme mischen.

Ananas abtropfen lassen. Die Ananasstücke auch unter die Creme rühren.

Die Masse auf den Biskottenboden verteilen, zerbröselte Amarettokekse draufbröseln und für ca. 3 Std. in den Kühlschrank stellen.

Die Torte ist echt ein Traum. Man kann natürlich auch anderes Obst verwenden - ich hatte grad nur Ananas zu Hause ;) Wer keine Biskotten mag, kann natürlich auch normale Butterkekse für den Boden verwenden.


CheRRy








--> CREATE in AUSTRIA
--> SWEET TREAT SUNDAY

1 Kommentar :

  1. Die Torte sieht köstlich aus! Glaube ich sofort, dass die herrlich schmeckt.
    LG Petra

    AntwortenLöschen