​-

Jeans Workshop

 
Am Samstag war ich bei einem "Jeans Workshop" - tja, was soll ich sagen - es war einfach genial!!



Ich habe ja schon lang geliebäugelt den Workshop zu besuchen. Nur, was erwartet mich dort?
Klar war nur dass wir dort nicht nähen werden.

Dann hab ich überlegt und überlegt und beim Bloggertreffen im Jänner war Helga von SCHNITTMENGE, die Organisatorin auch mit dabei und hat etwas darüber berichtet.

Gleich danach hab ich mich angemeldet ;)

Trotzdem hatte ich keine Ahnung was dort passiert.

Also, mal von Anfang an :)

Es hat mich total gefreut dass andere Bloggerinnen auch dort waren. Wir waren eine kleine feine Gruppe - somit fühlt man sich nicht so alleine :)

Veranstaltungsort war Brick-5 - eine alte stillgelegte Fabrik in Wien. Ich habe mir sagen lassen dass dort mal eine Erbsenfabrik war :) - eine echt tolle Location.

Wir haben uns mal auf einen Kaffee getroffen und sind gemütlich zusammen gesessen :) und wußten immer noch nicht wie es weiter geht.

Dann ging es in den ersten Stock. AHHH - schön langsam bekommt man eine Vorstellung ;)

Dort haben wir auch das Workbook mit vielen guten Tipps und Tricks bekommen.



Nach der Ansprache und die oranisatorischen Fragen gab es Klarheit.

Es gab verschiedene Workshopstationen. Wir waren 6er Gruppen und alle 20 Min (oder auch länger ;)) wurde gewechselt. Eigentlich ein tolles System. Es soll ja keine Jeans genäht werden, sondern uns die Infos dazu gegeben werden.

Unsere erste Station war Schnittarchitektur, wo uns erklärt wurde wie man am besten die Taschen und den Bund einer Jeans näht - ja, das war neu für mich und sowas von interessant :)


Die nächste Station war total interessant - wie bekomme ich den Used Look selber hin. Toll... Wir haben dort auch ein bissi selber herumprobiert. Mit Schleifpapier, Nieten... konnten wir viel testen.



Dann war ein Vortrag wie die Fabriken den Used Look machen und welche Chemiekalien verwendet werden.




Helga war unser nächster Punkt - Stoffkunde. Sehr interessant wie Jeans eingehen (oder auch nicht).






Hr. Lorenzi, der Scherenmacher war danach dran. Wunderschöne Scheren :) Und ehrlichgesagt hat mich der Preis für diese Qualität nicht erschreckt!



Dann waren die Nähstationen dran :) Zuert haben wir die Kappnaht gelernt - die echte und unechte - wusste nicht dass es sowas gibt :) Da habe ich auch etwas dazu gelernt.



Die zweite Nähstation war das Einnähen des Zipps. Ja, das ist kompliziert. Ich hatte Glück und war an der Nähmaschine... Ja, ich bin Blond und ja ich habs auf die Schnelle nicht sofort kapiert :S Diese Station hätte mehr Zeit gebraucht. Noch dazu gab es nur 2 Nähmaschinen für 6 Pers.


Die letzte Station von uns war das richtige Maß nehmen... Uiii, will ich wirklich meine Maße wissen??? ;) Spass - war echt gut zu sehen wo man wie Maß nimmt. Dort haben wir auch unseren Schnitt für die Jeans bekommen und konnten Jeans in jeder Größe probieren. Da bekam ich mal einen Dämpfer, da ich diesen Jeansschnitt viel größer nähen muss...


Danach waren wir ein bissi fertig und durstig und haben kurz verschnauft.

Es war dann noch ein total nettes "Couchgespräch" mit 3 sehr symatischen Interviewpartnern. Volker Piesczek, Liane Seitz und Manuel Wandl. Da ging  es eher um eine Plauderrunde, wo wir aber auch ein bissi über die Geschichte der Jeans erfahren haben.




Mein Fazit: ES WAR FANTASTISCH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich hätte mir nicht erwartet so tolle Infos bei einem Workshop zu bekommen. Es ist alles ohne Hektik abgelaufen, die Leute waren nett, die Location war super, die Organisation war top!!!! Auch im Vorfeld wurden über Facebook immer Neuigkeiten angekündigt und somit ist die Vorfreude auf diesen Tag immer mehr gestiegen.

Auch die Bloggerinnen wieder zu sehen war schön :) Viel Zeit zum Plaudern gab es leider nicht, aber einfach sie wieder "offline" zu treffen war es schon wert :)

Mit dem DORNRÖSCHEN alias Andrea war ich in einer Gruppe - war wieder soooooo nett mit dir ♥



Wenn wieder so ein Workshop angeboten wird bin ich sofort dabei!!!!!!

DANKE für diesen tollen, lehrreichen Tag :)




 CheRRy

--> CREATE in AUSTRIA

Kommentare :

  1. Danke für den Bericht, ich hab auch damit geliebäugelt, habs dann aber doch bleiben lassen.
    Dein Blog ist wirklich interessant, würde sich mit einer anderen Schrift aber viel leichter lesen ;) ich vesteh schon, dass man sich abheben möchte, aber ich hab mich jetzt echt schwer getan.
    lg Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ja, es war echt super und ich freu mich auch immer, wenn ich dich treffe!
    Bussi
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn..... Sachen gibt... die gibt's wirklich! hihi!
    Lieb Gruß,
    Betty

    AntwortenLöschen