​-

upcycling meiner Schuhkästen


Das Osterwochenende habe ich genutzt um wieder etwas meiner ToDo Liste abzuhacken - meinen Eingangsbereich zu renovieren.


Ich habe ein Reihenhaus und mein Eingang ist ein Glashaus. Keine Ahnung warum dem Architekt damals eingefallen ist dies zu bauen. Im Sommer ist es total heiß weil ich die Sonne von Mittag bis Sonnenuntergang habe und im Winter kalt, da keine Heizung drinnen ist und man extrem viel heizen müßte um es warm zu halten.


Das Glashaus nutze ich als Garderobe. Naja gut, es war auch irgendwie ein Abstellraum :S Es gibt daher keine "vorher" Fotos ;)

Jetzt habe ich mir einen Ruck gegeben und ausgemistet und umgestellt.

Ich habe 2 Schuhkästen (und die sind noch zu wenig :S) die schon ziemlich alt und auch häßlich waren, aber trotzdem zu schade zum Wegwerfen. Also ist recycling angesagt :)



Wie bei meinem letzten Kasten (siehe HIER) habe ich wieder mit Farbe und Folie gearbeitet.

Ein Kästchen wurde blau mit Muschelfolie. Ich liebe ja Muscheln und somit musste diese Kombination her :) Der kleine schwarze Teil ist aus Tafelfarbe - irgendwann werde ich mal was drauf schreiben ;)



Der zweite Kasten ist weiß mit London und New York Folie :) Beide gehören zu meinen Lieblingsstädten :)



Sie sind genau so geworden wie ich sie mir vorgestellt habe :) 

Es fehlt jetzt nur noch ein Spiegel und dann bin ich vollkommen zufrieden :)


CheRRy

--> RUMS
--> CREATE in AUSTRIA
--> FACILE et BEAU - Gusta's upcycling Linksammlung

1 Kommentar :

  1. also manchmal fragt man sich wirklich, was die "fachleute" beim planen gedacht haben oder ob das da einfach hin musste, weil es gerade en voge ist *lach*
    tja... da hast du einen schönen raum, den du fast nicht nutzen kannst.
    die schuhschränke gefallen mir total gut. das ist doch richtig klever und schön gelöst.
    danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen