​-

Macarons



Seit längerem steht auf meiner To-Do Liste endlich mal Macarons sebst auszuprobieren. 

Bei meinem letzten Paris Trip im Herbst hab ich mir welche gekauft. Mein Mann hat ungläubig den Kopf geschüttelt und die Augen verdreht nachdem er bemerkt hat dass ich über € 10,-- für 5 Macarons bezahlt habe. NA UND!!!!!!!!!!!!! Ils étaient DELICIEUX!!!!! 

Es gibt sooo viele Rezepte... Viele davon sind mir zu mühsam (Eier ein paar Tage zuvor aus dem Kühlschrank nehmen...). Nachdem ich viele Abende damit verbracht habe das "perfekte" Rezept für mich zu finden, bin ich fündig geworden :)

Habe mir sogar beim Tchibo die Macarons (oder auch Cookies) Matte gekauft... - braucht man aber nicht unbedingt...

Mit vollem Eland und Zuversicht habe ich am Samstag das Projekt "Macarons" gestartet. Mein Problem war dass mein Herd/Ofen etwas sehr veraltet ist und die Bachzeiten demnach länger sind als angegeben. Meine Macarons sind zwar optisch wunderbar gewesen, nur innen komischerweise hohl. Ich hab noch meine Ganache reingegeben und sie waren geschmacklich gut, aber nicht so wie ich wollte.

--> Mein Mann hat trotzdem innerhalb kürzerster Zeit alle verputzt ;)




--> SO sollten sie also NICHT ausschauen :S


 So, neuer Tag neues Glück... Sonntag hab ich es gleich nochmal probiert - gleiches Rezept, nur andere Ganache gemacht , die mir noch besser geschmeckt hat.

Hier also mein Rezept für ca. 10 Macarons (also 20 Hälften)




45 g  Mandeln
75 g  Staubzucker
1       Eiweiß
10 g  Zucker
         Kakao oder Lebensmittelfarbe                   ->      Pulver, nicht flüssiges!

Mehl  Staubzucker mit Mandeln vermischen. Um es noch feiner zu machen, kann man die Mandeln noch feiner mahlen... Ich habs nicht gemacht...

Eiweiß steif schlagen, Zucker dazu geben und am Schluß den Kakao oder die Lebensmittelfarbe. 
Bei flüssiger Lebensmittelfarbe wird die Mischung zu flüssig!




schlagen und schlagen und schlagen...

Dann auf 3 x Mehl  Staubzuckergemisch in die Eimasse geben und gut verrühren

Mit dem Spritzbeutel auf dem Backblech kleine Kreise formen und 30 Min. ruhen lassen

Danach bei 160 °C ca. 15 Min backen - je nach Backofen. Schaut am besten nach 12 Min nach...











Auskühlen lassen und mit einer Ganache, Buttercreme oder Schokocreme füllen. Ich hab mich für eine Ganache entschieden:

100 g Frischkäse (light)
 40 g Staubzucker
 50 g weisse Schokolade

Schokolade schmelzen und mit Frischkäse und Staubzucker vermengen. 
MMMHHHHH :)

Meine Ganache für die mißlungenen Macarons bestand aus:

50 g  weisse Schokolade
10 ml Schlagobers
          selbstgemachte Erdbeermarmelade je nach Geschmacksintensität.

Die Ganache war auch sehr lecker :)

GUTES GELINGEN!!!!

CheRRy




Kommentare :

  1. Ich liebe Macarons ♥
    Glaube die werde ich demnächst mal in Angriff nehmen.....;-)
    GGLG Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde demnächst auch wieder welche machen - meine Kolleginnen haben sich beschwert dass sie keine Kostprobe bekommen haben ;)
      GGLG

      Löschen
  2. hallo,liebe Macaron aber ich finde beim besten Willen keine Mehlangaben in deinem Rezept, obwohl du die Mandeln mit Mehl mischst, vergessen aufzuschreiben? LG Alsacecris

    AntwortenLöschen
  3. Du hast recht - ups... es sollte nicht Mehl sondern Staubzucker heißen - ich besser es sofort aus :S
    Danke für den Hinweis :)

    AntwortenLöschen