​-

Schnelle Apfeltarte...


Letzte Woche hatten wir Guster auf was Süßes was aber schnell geht. Tassenkuchen wollte ich keinen machen, somit kam mir die Idee einer Apfeltarte.



Ich hatte noch einen (gekauften) Flammkuchenteig der kurz vorm Ablaufdatum stand. Und dann hat mein Hirn gerattert wie ich meine etwas schrunzeligen Äpfel verwerten könnte.

Folgende Zutaten habe ich verwendet:

1         Flammkuchenteig (es würde auch Mürb- oder Blätterteig gehen)
1 Pkg Topfen (Quark)
etwas  Zucker
etwas  Marmelade
2         Äpfel
etwas   Zimt

Den Kuchenteig auf einem Backblech ausrollen und ca. 15 Min. vorbacken.

Nachdem der Teig etwas abgekühlt ist, habe ich  mein bissi Marmelade darübergestrichen.

Leider hat der Topfen (Quark) kaum Geschmack, somit habe ich etwas Zucker dazugegeben und gut verrührt. Die Topfenmischung auf den Teig streichen.

Dann einfach die Äpfel schälen, entkernen, in Scheiben schneiden und auf den Topfen legen.

Nachdem meine Äpfel eher säuerlich waren, habe ich noch Zucker und Zimt darübergestreut.

Ab damit ins Rohr und laut Packungsangabe fertigbacken.

Und dann einfach nur genießen :)







CheRRy

--> CREATE in AUSTRIA

1 Kommentar :

  1. Nicht zum ersten Mal läuft mir bei dir das Wasser im Mund zusammen :-)
    LG Birgit

    AntwortenLöschen