​-

DIY - Feste Massage Bars für trockene Haut und Problemhaut


Ich habe letztens wieder recht viel Cremen gemacht. Da weiß man was drinnen ist :)



Gerade im Winter braucht meine Haut reichhaltige Cremen. Ich mache mir sehr oft meine Massage Bars selber. Sie gehen schnell und gehen einfach. Das Resultat ist einfach angenehm auf der Haut :)

Massage Bars sind feste Cremen die durch die Reibung auf der Haut cremig werden. Sie sind sehr reichhaltig an Ölen und macht die Haut samtweich :)

Wenn man das Netz durchsucht findet man viele verschiedene Zusammenstellungen. Jeder hat seine Lieblingsmischung.

Ich mache nie mehr als 3-4 Massagebars, da ich gerne verschiedene Düfte reingebe, oder sie neutral halte. Je nach Lust und Laune.

Hier mein persönliches einfaches Lieblingsrezept:

Ihr braucht:

50 g Sheabutter
50 g Kakaobutter
20 g Bienenwachs
        Ein paar Tropfen eines Aromaöls oder
        etwas Kokosöl oder
        wie in meinem Fall, etwas Monoi de Tahiti
        Silikonformen

Die Zutaten werden im Wasserbad langsam geschmolzen. Ich fange mit dem Bienenwachs an, da dies am längsten braucht. Dann die Shea- und Kakaobutter dazugeben und schmelzen.

Ich habe etwas Monoi de Tahiti dazugegeben. Das ist ein festes Öl das nach Sonne, Sand, Meer und Karibik riecht :) Es wird aus der Blume "Tiare" hergestellt.

Ich verwende Silikonformen (diese verwende ich nur für die Cremen) da man die festen Bars leicht raus bekommt. Sie sollten nicht zu klein sein, sonst ist es schwerer mit dem Massage Bar über die Haut zu streichen.

Die flüssigen Öle in die Silikonformen füllen und erkalten lassen.

Man muss keine Konservierungsstoffe hinzufügen, da es sich nur um Öle und Fette handelt.

FERTIG :)


Sobald du Massage Bars aus den Formen gibst, kannst du sie schon verweden.


--> wenn du, so wie ich, Schuppenflechte oder Neurodermitis hast, kannst du diese Massage Bars mit Ölen anreichern. Die 4 Bars aus den Muffinsförmchen sind meine Handcremen für die Nacht (ich habe Schuppenflechte auf der Handinnenseite). Ist das gleiche Rezept, nur habe ich statt Aromen oder Monoi de Tahiti noch folgende Öle ganz am Schluss, bevor ich die Flüssigkeit in die Förmchen gegossen habe, reingegeben:

30 Tropfen Borretschöl
10 Tropfen Birkenextrakt
30 Tropfen Schwarzkümmelöl
10 Tropfen Nachtkerzenöl

Die Tropfen habe ich nach meinem Bedürfniss gewählt - die können natürlich individuell angepasst werden.

Meine Handinnenflächen sind seit ein paar Wochen sehr gut. Wenn man nicht wüßte dass ich Schuppenflechte habe, sieht man nichts mehr.
Ja, ich kratze ab und zu noch, aber dieser extreme Juckreiz ist weg.
Nein, es war nicht von heute auf morgen besser, es hat Wochen gedauert. Man darf nicht erwarten dass es sofort oder bei jedem wirkt. Ich hatte Glück und es hat gut geholfen. Jeden Abend creme ich meine Hände mit den Massage Bars ein. Ich hoffe es bleibt so. Jetzt muss ich nur noch die Schuppenflechte auf der Kopfhaut in den Griff bekommen und ich wäre zufrieden. Ich bin gerade dabei etwas zu testen. Sollte es sich bewähren, lasse ich es euch wissen ;)


Auf Reisen sind sie die perfekten Begleiter - sie gelten nicht als Flüssigkeit :)

Du kannst die Zutaten online kaufen - es gibt verschiedene Kosmetikgeschäfte die ihre Ware auch verschicken. In Wien gibt es ein Geschäft - ich sage euch - ein Paradies :) Du gehst mit einem Minieinkaufszettel rein und kommst mit viel viel mehr wieder raus ;)

Ich wünsche euch viel Erfolg :)

CheRRy 

--> CREATE in AUSTRIA
--> HoT
--> CREADIENSTAG




















1 Kommentar :

  1. Sehr cool, danke fürs Teilhaben lassen. Ich warte auch auf meine Lieferung, möchte Deocreme und meine absolute Lieblingsseite aus Babassuöl machen! LG Claudia

    AntwortenLöschen