​-

Eulen/Monster Nackenkissen

Endlich bin ich dazugekommen das tolle Kissen von NÄHOMA MONI zu nähen. Eigentlich habe ich es schon früher vorgehabt, aber die "Zeit" hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Moni hat ein Freebook (oben verlinkt) rausgebracht. Man kann entweder eine Eule (so wie meine) oder ein kleines Monster daraus machen.

Ich hab lang überlegt was ich machen soll. Monster sind nicht so meins, schauen aber irgendwie süß aus. Es ist dann doch eine Eule geworden.

Fragt mich nicht aus was der gepunktete Stoff ist. Es fühlt sich an wie Flanell ist aber keiner. Es ist ähnlich wie Filz, ist es aber auch nicht. Was auch immer es ist, für das Nackenkissen ist er ideal.

Dann war die Frage des Gesichts. Stoff oder Filz? Ich hab mich für Filz entschieden. Ist irgendwie kuscheliger. 

Im Freebook ist ein extra Beutelchen für die Füllung. Ich muss gestehen ich war zu faul und hab, wie beim Leseknochen, die Füllung direkt hineingegeben und mit dem Matratzenstich die Öffnung zugenäht.

Da ich so begeistert bin, hab ich gleich einen zweiten zugeschnitten - der wartet fertig aufs Fertigstellen :)



Ab damit zum CREADIENSTAG und CREATE in AUSTRIA

CheRRy




Mein Rückblick 2014

 

Es war, für mich, ein erfolgreiches Jahr. Ich hab wieder einiges dazugelernt und Neues ausprobiert.

Ein Highlight war das Sew Along der Farbenmix CD. Ich fand es toll jede Woche etwas Neues zu nähen und bei EMMA zu verlinken. Es ist schon faszinierend zu sehen welche Ideen und Ergebnisse aus einem Schnitt hervorkommen.
Meine Kugeltasche bleibt mein Favorit :)

Mein persönliches Highlight war meine Babypatchworkdecke die ich für eine liebe Freundin gemacht habe. Es war meine erste Patchworkdecke und am Liebsten hätte ich sie mir behalten :) 




Klamotten habe ich heuer auch mehr gemacht und herumprobiert. Mein Lieblingsshirt im Moment ist mein grauens Sternenshirt Kaschi von PECH & SCHWEFEL




Aber auch mein Bandeaukleid nach eigenem Schnitt (oder eher nach Gefühl) gefallt mir sehr gut.




Ich hab im September mein Gewerbe (natürlich nur nebenbei) angemeldet und im Dezember meinen ersten Weihnachtsmarkt gemacht. 

Ab Jänner will ich meinen DaWanda Shop startet...

Mein Nähzimmer ist gerade in Arbeit und sollte bald fertig sein. Das wird M.E.I.N. Näh- und Relaxzimmer. Ich hab mich immer dagegen gewehrt, da ich nicht alleine in einem Zimmer sitzen will und Göttergatte in einem anderen Zimmer... Aber nachdem ich  nur an den Wochenenden nähe, ist es ok. Und das Wohnzimmer wird wieder wohnlicher :)

Ich danke euch, dass ihr meinen Blog lest und mir so nette Kommentare hinterlasst. Ich antworte zwar selten, freu mich aber riesig :)) 

Rückblicke sammelt Nell von BIENVENIDO COLORIDO , Caro von DRAUSSEN NUR KÄNNCHEN und bei CREATE in AUSTRIA verlinke ich auch noch. 

DANKE euch allen für ein tolles Jahr!!!

CheRRy

7 Sachen Sonntag

Der letzte 7 Sachen Sonntag heuer... wie die Zeit vergeht...

Weihnachten ist endlich vorbei - und alle sind froh dass es endlich Schnee gibt :S Ist ja schön wenn man am Land lebt, aber in der Stadt brauch ich ihn nicht.

Ich bin immer noch Strohwitwe und genieße es nicht kochen oder mein Chaos wegräumen zu müssen. Und meine Nähmaschine rattert auch wieder. Die Blogpause von 1 Woche war nötig um mich etwas zu regenerien.

Hier meine Bilder von heute:



... hab mir schon gedacht dass es in der Nacht geschneit hat als ich die Nachbarin um 09.00 Uhr (Schlafenszeit :S) Schneeräumen hörte... Lavendel im Garten ist weiß ;)



... Frühstück - total lecker...


... Den Plotter hat ich mir schon länger gekauft, aber noch nicht ausprobiert... hatte das Stromkabel verlegt. Zum Glück hab ich es in meinem Chaos gefunden und heute ausprobiert - ich bin begeistert!!!


... erster Plotterversuch gelungen :)


... noch schnell ein Lesezeichen gemacht (mehr dazu nächste Woche)
 


... ok, etwas Hausarbeit hab ich doch gemacht - den Knopf des Geschirspülers bestätigt...


 ... eine Duftkerze angezündet...

Ab damit zu ANITA

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag :)

CheRRy

Kuchen for ONE...

Was machen wenn man soooo guster auf einen Kuchen hat und es sich nicht auszahlt einen ganzen Kuchen zu backen? Richtig, man macht sich selber glücklich und macht ein kleines schnelles Küchelchen :)

Mein Rezept ist ein sogenannter "Tassenkuchen", wobei ich ihn in einer kleinen Schale in der Micro gemacht habe. 

Ich muss sagen, der war soooooo lecker und geht "zackzack".

Hier mein Rezept:

30 g    Mehl
50 g    Zucker
etwas Kakaopulver
einen guten gehäuften Kaffeelöffel Butter
60 ml  Milch

In einem kleinen Gefäß Mehl, Zucker und Kakaopulver vermengen. 

Den Löffel Butter in der Micro (bei 700 Watt ca. 45 Sek.) schmelzen und zu den trockenen Zutaten geben. 

Am Schluss noch die Milch dazu und gut um rühren. Der Teig sollte schön cremig sein.

Ab in die Micro und eher langsam backen. Ich habe bei 700 Watt zuerst 1 Min., dann 45 Sek und nochmals 45 Sek. Der Kuchen ist fertig wenn die Oberfläche schön fest ist. 

Auch wenn man ihn am Liebsten sofort essen möchte, wartet ein bißchen. Etwas abgekühlt schmeckt er viiieeelll besser als so heiß :)

Gutes Gelingen ;)

Ab damit zu MEINER REZEPTELINKPARTYCREATE IN AUSTRIA und SWEET TREAT SUNDAY von Kerstin

CheRRy








7 Sachen Sonntag

Es ist mein erstes total ruhiges Wochenende seit - naja, keine Ahnung :)

Gestern bin ich nur "herumgekugelt" und hab absolut nichts gemacht - einfach nur blöd in den Fernseher geschaut, geschlafen, gelesen... Das war toll!!

Heute hab ich wenigstens schon aufgeräumt und dann gleich wieder gelesen. Ich liebe ja Nicholas Sparks Bücher und da ich morgen meiner Freundin das Buch borge, hab ich es ziemlich schnell ausgelesen.

Ich muss dazusagen dass Göttergatte Freitag Nacht nach Hause gefahren ist (hat "eh nur" 18 Std. gebraucht :S) und ich jetzt Zeit für mich habe. Das ist dieses Jahr etwas zu kurz gekommen... 

Hier meine Bilder von heute:




... Cafe Latte mit Caramelsirup und Schlag... MMMMHHHH


... gelesen - ein echtes BUCH - die brauch ich alle in Papier!!! 

... dabei ZAZ gehört - tolle CD, wobei mir ihre ersten 2 CD's besser gefallen. Bei dieser kommen aber Kindheitserinnerungen hoch :)


... meinen neuen Kalender aktualisiert...


... Mittagessen - naja, war nicht besonders gut...


... Telefon immer in Griffweite - Göttergatte sollte sich bald melden...



... das schöne Schneerosengesteck, das ich zu Weihnachten bekommen habe, auf seinen Platz gestellt.

Ab damit zu ANITA

Schönen Sonntag noch,

CheRRy

Mein schneller Weihnachtskuchen...

Ich hatte wieder mal Lust einen Kuchen zu backen. Allerdings wollte ich nicht lang ein Rezept suchen und das verwenden was ich zu Hause habe.

Geworden ist es ein ganz normaler Becherkuchen mit Spekulatiuscreme. 

Hier die Zutaten:

1 Becher Joghurt (man kann auch Rahm verwenden)
1 Becher Mehl
1 Becher Zucker
Backpulver
Vanillezucker
1 Becher Kakao
1/2 Becher Öl
4 Eier
Spekulatiuscreme

Spekulatiouscreme nach Bedarf

Einfach alles vermengen und in eine eingefettete und bemehlte Kastenform geben.

Bei 190°C ca. 50 Min. (je nach Backrohr) backen.

Den Kuchen abkühlen lassen, mit Marmelade (in meinem Fall selbstgemachte Zwetschken/Amaretto Marmelade) bestreichen und geschmolzene (ich schmelze Schoki immer in der Micro) Milchschokolade drüberstreichen. 

Etwas Deko drüber und fertig ist der schnelle Becherkuchen :)

Ich mach den Kuchen öfters auch mit 1 Becher Nüsse oder Aranzini... Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt :)






 




Ab damit auf MEINE REZEPTELINKPARTY, CREATE in AUSTRIA  und SWEET TREAT SUNDAY  von Kerstin

CheRRy

Kosmetiktäschchen

Heute kurz und schmerzlos --> ein Kosmetiktäschchen :) Hat eine Freundin für ihre Tochter bestellt. 

Außen ein supersüßer Vespastoff und innen ein Wachstuch. 






Ab damit zum CREADIENSTAG und CREATE in AUSTRIA

CheRRy

7 Sachen Sonntag

Mein Sonntag ist ruhig und faul heute... Wir hatten am Freitag Weihnachtsfeier in Rust, Burgenland (ca. 1 Std von Wien) und ich muss sagen, es war die langweiligste Feier ever, ever, ever! 

Begonnen hat es am Nachmittag mit unserer jährlichen Betriebsversammlung und dann ist es zum Vorglühen ins Zimmer von einer Freundin gegangen. Wir waren 7 und haben, ich hab keine Ahnung wie viele, Klopfer (kleine Likörfläschchen) getrungen :S Wir hatten unseren Spaß :) Und wir waren noch nüchtern genug uns dann fertig zu machen :) 

Wie jedes Jahr muss ich armes Schweinchen am Geschäftsführungstisch sitzen. Ich will mich zwar jedes Jahr wehren, aber chancenlos. Zum Glück ist meine Freundin, auch ein armes Schweindchen, gegenüber von mir gesessen. Bei uns müssen die Assistentinnen von Mitgliedern der Geschäftsleitung an diesem Tisch sitzen. Kaum ist das BlaBla und Essen vorbei, springen wir auf und mischen uns unters Volk :)

Wir hatten zwar unseren Spaß, aber es war komisch - im Verhältnis wenig Leute und Stimmung wollte auch keine aufkommen. Wir haben dort übernachtet und da wir zu dritt im Zimmer waren (wie immer das Dreamteam ;)) haben wir halt da noch geplaudert vom Schlafengehen...

Obwohl es diesmal nicht soooo spät war, war ich total müde gestern, und bin es heute immer noch :S 

Und meine Nähmaschine spinnt heute :S 

Trotzdem hab ich ein bissi was gemacht heute:


... einen Auftrag "schnell" genäht - mehr dazu bald...


... beim nächsten Auftrag hat meine Nähmaschine zu spinnen begonnen - ist leider auch noch nicht fertig... 
 


... schnell was gekocht...


... Kuchen ist noch im Rohr - mehr dazu nächstes Wochenende...



... mein Türchen aufgemacht...
 


... das 3. Kerzchen angezündet...


... wieder ein bissi bei meinem Shop herumprobiert... Noch ist nichts drinnen :S

Ab damit zu ANITA.

Schönen 3. Advent!!!

CheRRy

Biskotten Pudding Torte

Meine Oma hat früher oft einen Biskotten Pudding Turm gemacht. Ich hab es geliebt :)

Ich wollte etwas Schnelles machen, ohne viel zu backen. Ich hab zwar nach Rezepten für Biskotten Pudding Schnitten oder Torten gesucht, aber ich hatte überall etwas auszusetzen. Vor allem wollte ich keine Gelatine verwenden.

Dann hab ich einfach mal was probiert:

Hier die Zutaten:

2 Kartons    Biskotten
1 Pkg         Schokopudding
1 Pkg         Vanillepudding
1 L             Milch
etwas        Zucker

In 2 Töpfen jeweils Vanille- und Schokopudding nach Packungsangabe zubereiten.

Den Boden einer Tortenspringform mit Biskotten auslegen. Ich hab sie mit etwas Rum beträufelt.

Eine Schicht Pudding darübergeben. Danach wieder eine Schicht Biskotten. Wieder eine Schicht Pudding (den anderen). Jetzt kommt die letzte Schicht Biskotten. Vom Pudding ist jeweils noch etwas über geblieben und somit habe ich eine Hälfte mit Schoko und die andere mit Vanille bedeckt.

Ab damit in den Kühlschrank.

Wenn alles gut gekühlt und fest ist, den Ring der Springform lösen. Da die Torte nicht sehr hoch ist, habe ich die restlichen Biskotten geteilt und am Rand befestigt. Etwas Kakaopulver und/oder Puderzucker drüber, ein schönes Band rumdherum und FERTIG :)

Ich liebe diese Torte und Göttergatte hat auch nicht genug davon bekommen :)








Ab damit zu MEINER REZEPTELINKPARTY, CREATE in AUSTRIA und SWEAT TREAT SUNDAY

CheRRy

Windeltasche...

Im August hab ich meiner Freundin ein Baby-Goodiebag gemacht (siehe HIER). Eine Freundin von ihr hat angegfragt ob ich ihr auch so eine Windeltasche nähen könnte. Gesagt getan...

Die einzige Vorgabe war Rosa mit Punkten... 





Ab damit zum CREADIENSTAG und CREATE in AUSTRIA

CheRRy


Advendkalender 6. Dezember - Tutorial für Massage Bars



Zuerst will ich euch einen schönen Nikolo wünschen :)

Ich habe mich dazu entschieden euch ein Tutorial für Massage Bars (Bodybutter) zu zeigen, da ich an Neurodermitis leide und sehr trockene Haut habe. Meine Neurodermitis ist vor 3 Jahren von heute auf morgen gekommen und ich hab es halbwegs im Griff - meine Handflächen sind phasenweise noch betroffen, aber vor allem mein Hinterkopf... Bis jetzt habe ich noch kein Shampoo gefunden dass ich vertrage :S

Aber genug davon...

Ich liebe die Massage Bars von L..H - man nimmt die feste Bodybutter in die Hand wo sie schmilzt und man sich schön eincremen kann. Diese Bodybutter ist sehr reichhaltig. Ich würde euch nicht empfehlen sie unter zeitdruck zu verwenden, da die Haut dann doch "ölig" ist... Da ich ein Abendduscher bin, habe ich damit kein Problem, wobei ich die Massage Bars nur 2-3 mal pro Woche verwende. 

Wenn man mal die Zutaten hat, ist es total einfach und schnell. Ich habe ein tolles Geschäft in Wien gefunden, die auch einen online Shop haben - DIE KOSMETIKMACHEREI. Es gibt natürlich auch viele andere gute Geschäfte - ich bin bis jetzt total mit dem Preis/Produkt Verhältnis zufrieden.

Ihr braucht folgendes:

50 g Sheabutter
50 g Kakaobutter oder Mangobutter
20 g Bienenwachs
evtl. ätherische Öle
Silikonformen

Zuerst das Bienenwachs im Wasserbad schmelzen. Das dauert etwas... Dann die anderen Zutaten unterrühren und schmelzen. 
Am Ende kann man ätherische Öle dazu geben. Ich habs mit Zimt/Orange probiert. Ich hab wenig reingetröpfelt - es riecht leicht und angenehm.

Ich liebe den Duft von Monoi de Tahiti - diese Butter kann man auch kaufen. Ich hab einfach ein bissi nach Gefühl dazugegeben, ist aber kein Muss... Da geht es bei mir um den Duft. Wenn ihr den Duft nicht kennt, Yves Ro...er hat Sommerprodukte mit Monoi. Meine Bodybutter riecht nur dezent danach...

Wenn alle Zutaten flüssig sind, einfach in Silikonförmchen gießen. Ich habe mir extra Schmetterlingsformen gekauft, aber die kleinen Massage Bars sind aus ganz einfachen Eiswürfelformen. Die eignen sich perfekt dafür.

Einfach aushärten lassen und fertig! 

Bei dieser Mengenangabe kommen ca. 5-6 kleine Massagebars raus. 

Die Massage Bars halten mindestens 1 Jahr (bei mir nicht... die sind schnell weg ;)

Ich mache lieber öfters weniger, als zu viele. Ich mag auch eher die kleinen - die reichen bei mir für ca. 2 x den ganzen Körper eincremen. 

Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachmachen!!!

Ich möchte euch darauf hinweisen, dass Annie einen 50 € Gutschein von My Days verlost - mehr darüber in ihrem Adventkalender :)

Verlinkt wird mein Advendkalenderfenster bei ANNIE
 
CheRRy