​-

"Tell a Story" #7 MIT BUS UND BAHN

 Thema heute bei "Tell a Story" bei EMMA ist "Unterwegs mit Bus und Bahn"
Tja, das sind auch nicht so meine Fortbewegungsmitteln... Zumindest nicht in Wien

Ich wohne am Stadtrand von Wien und müßte mit dem Bus zur nächsten U-Bahn fahren... Bin ich froh dass ich ein Auto habe ;) Ich mag die Öffis in Wien eh nicht besonders...


Im Ausland ist das wieder anders. Da stören mich U-Bahn, Bus oder Bahn überhaupt nicht. Die Fotos sind in Mailand letzten Jahres entstanden. Wir sind dort immer mit der U-Bahn gefahren und haben Tagesausflüge mit der Bahn nach Verona und Bergamo gemacht. Für italienische Verhältnisse gar nicht so schlechte Züge. Aber natürlich habe ich keine Fotos gemacht 😏


Längere Bahnreisen mag ich nicht so gerne. Nicht wegen der Länge, aber ich möchte dann am Urlaubsort unabhängig und mobil sein. Außerdem sind die Bahnpreise relativ hoch. Bei einer Reise zu zweit ist man mit dem Auto billiger unterwegs und vor allem unabhängig.

Ich war bis jetzt viel in der Welt unterwegs, habe aber nur 2x eine geführte Busreise gemacht.

Dieses Foto stammt von Guatemala, wo wir unseren halbwegs komfortablen Bus an der Grenze (Mexiko) gegen ein altes Model tauschen mußten. Es gab einige Überfälle auf Touristenbusse und deswegen hat man versucht ältere Busse zu nehmen. Ich fand es ganz lustig ;) Keine Stoßdämpfer oder Klimaanlage... Und immer ein Polizist mit...

Das unscharfe Etwas bin ich - da war es ca. 4h in der Früh und ich war total vergrippt. Da ging es dann schon weiter zum nächten Tempel... einer der unzähligen die wir in Mexiko, Guatemala und Belize besucht haben.


Die zweite Rundreise war vor ein paar Jahren durch Marokko. Eine Woche durch die schönsten Städte... Leider habe ich kein Foto vom Bus gemacht... Das war eine tolle Reise und mit dem Bus bequem und perfekt.

... ich wart dann mal auf die "Auto" Woche... genau mein Thema ;)

CheRRy

--> EMMA's Tell a Story Linksammlung

Kommentare :

  1. Boah vergrippt im Urlaub, schrecklich. Du warst ja schon unterwegs, klasse.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Eine Busfahrt in einem altersschwachen Bus irgendwo in Mexiko stelle ich mir schon abenteuerlich vor, wozu der Polizist ein übriges tut.
    Ich persönlich fahre überhaupt nicht gerne Bus, dann schon lieber mit der Bahn, aber am allerliebsten mit dem Auto.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  3. Was du auf deiner Reise in Südamerika aufgelesen hast, brachte ich von unserer Busreise mit nach Hause und bin immer noch am auskurieren.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke mal, dass das alles Einstellungssache ist, ob nun mit Auto, Bahn oder Bus.

    Mit allem fahre ich ganz gerne und bis jetzt hat auch von der Organisation immer alles richtig gut geklappt.

    Ich bin in London mit der Tube in Paris mit der Metro gefahren, hatte absolut keine Probleme, nie.

    Mit leiben Grüßen Eva

    AntwortenLöschen
  5. ...das klingt unternehmungslustig, so mit einem alten Bus durch fremde Lande zu reisen...eine organisierte Busreise habe ich noch nie gemacht...bei meinem Besuch in Wien letztes Jahr bin ich viel U-Bahn gefahren, in den Großstädten ist das klasse, so schnell von einem Ort zum anderen zu kommen...wir haben dann aber auch öfter mal die Straßenbahn genommen, um noch mehr von der Stadt zu sehen,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Unabhängigkeit ist neben dem Komfort auch ein wichtiger Grund, warum ich lieber das Auto nehme. Ja, und von Busreisen bin ich auch geheilt. Die letzte hatte eher den Charakter eines Tiertransports.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  7. In Mexico war ich vor vielen vielen Jahren über Wochen mit diesen Überlandbusen unterwegs..2. Klasse.. frag nicht.. das war schon echt abenteuerlich... und ich glaube heute würde ich das nicht mehr schaffen.. 20 Stunden ohne Stoßdämpfer... ich freue mich auch auf nächste Woche...denn Auto ist auch mein Thema...liebe Grüße Emma

    AntwortenLöschen